. . .bionik
..    .bionik

Baubiologische Beratungsstelle

Sie erreichen uns unter:

 

0345 44538849

0152 02868032

info@bionik-pr.de

 

Peter Reinhardt
Werkstatt für ökologische Gebäudesanierung-
baubiologische Beratungsstelle IBN
 
b i o n i k
Presslersberg 12
06110 Halle (Saale)

 

Kelterser Straße 85

53783 Eitorf (Sieg)

 

Energieberater

Zentrum für umweltbewusstes Bauen

Hackschnitzel- BHKW

Der ökologische Faktor

Produkte aus Hanf

Hochbrandgips aus Hundisburg

vulkanisches Glas

Mikro-KWK-Anlage

Kunst & Handwerk

Eine der nachhaltigsten Kirchen Deutschlands

Robins Nest –           ein echtes Baumhaus

HAGA Naturbaustoffe

Climate Wall

Vom Leben in Kloster und Stift  -  Tagung zur Bauforschung  Kloster Huysburg

Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben

Kloster Marienstern- Ökumenisches Haus der Begegnung und Stille

Werkstatt für ökologische Gebäudesanierung

Energiedörfer auf der Basis von erneuerbaren Energien

Energiesparen als ökologischer Faktor.

Feststellung der Voraussetzungen für Energiedörfer mittels Machbarkeitsstudien oder vergleichbaren Ermittlungen von Bedarf, Potenzialen und möglichen Lösungen.

 

Politik für den Klimaschutz

Planungsbüro für Baubiologie & Nachhaltigkeit

 

Denkmalgeschützte Villa mit Dachgeschossausbau Halle (Saale) Rathenauplatz

 

Kronendeckung mit Biberschwanzziegel 

 

 

Neues Dach und neue Fassade nach der neuesten Energieeinsparverordnung

Wir bieten eine neue Gebäudehülle samt Dämmung mit ökologischen Produkten (siehe Angebot und Leistungen).

 

GESUND WOHNEN - ENERGIE SPAREN

90 Prozent ihres Lebens verbringen Europäer in Innenräumen. Schon eine geringe Schadstoff-Konzentration in Wohnräumen kann die Gesundheit beeinträchtigen.

 

 

Deshalb sind umweltgerecht produzierte und gesundheitsverträgliche Baumaterialien wichtig für eine zukunftsfähige Entwicklung.

 

Wir liefern und verarbeiten u. a. Zellulosedämmung, Hanf, Flachs, Holzweichfaserplatten oder Schafswolle.

 

Auf Wunsch erfolgt eine baubiologische Beratung und / oder eine Schadstoffanalyse.

Die Qualität der Raumluft wird in dichten und gut gedämmten Gebäuden immer bedeutender, auch bei konsequentem Einsatz emissionsarmer Produkte.     

 

                      

Durch geringe Luftwechselraten reichern sich flüchtige Verbindungen bzw. Rückstände aus Bauprodukten und Raumausstattungen in der Raumluft an und können Befindlichkeitsstörungen, Allergien und Reizungen auslösen.

Mit unseren Partnern führen wir chemische, physikalische und mikrobiologische Untersuchungen von Baustoffen, Produkten sowie Luft-, Material- und Wasserproben durch.

Variabler Energiedurchgangswiderstand für die temporär belüftete Gebäudehülle?

Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden sind in der EnEV und dem EEWärmeG sowie der zweiten Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung vom 18. November 2013 zu finden.

 

Energieausweis für Wohngebäude
gemäß den §§ 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV)

 

Bei Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden ist nach der Energieeinsparverordnung ein Energiebedarfsausweis auszustellen. Hausbesitzer müssen Käufern bzw. Mietern einen Energieausweis für ihr Gebäude vorlegen können.

 

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

 

Bauvorhaben Boest-Reinhardt  NRW

(Oktober 2015)

Dachziegeleindeckung mit Flachdachziegel

F l a n d e r n - a n t h r a z i t - e n g o b i e r t

 

Wärmedämmung mit Holzweichfasermatten. Diese Matten können thermisch verwertet oder kompostiert werden. Kompostiergutachten können auf Wunsch über uns angefordert werden.

 

 

 

Energieeffizient Sanieren-Investitionszuschuss

 

Schritt für Schritt zum Zuschuss

 

  • Planen Sie Ihre Baumaßnahmen zusammen mit einem Energieberater

  • Beantragen Sie Ihren Zuschuss

  • Starten Sie mit Ihrem Projekt

  • Reichen Sie den Verwendungsnachweis ein

Machbarkeitsstudie für die energetische Gebäudesanierung zum Kloster Nienburg

Vorhaben im Auftrag der Stadt Nienburg zur Ermittlung von geeigneten Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz sowie der Vermeidung oder Verringerung von Emissionen klimaschädlicher Gase in die Atmosphäre. Bedarfs-, Potential- und Variantenermittlung die eine CO2- Bilanz im Istzustand und dem zukünftigen Sollzustand in verschiedenen Szenarien darstellt. (Juli 2014)

 

Entwicklung eines Bausanierungs- und Nutzungskonzeptes in Nienburg (Saale) für das Schloss Nienburg als Leitbild für die Sanierung vergleichbarer historischer Denkmalschutzprojekte.

(November 2015)

Futur 4.0 – Geschichte und Innovation im „Kloster-/Schlosskomplex Nienburg“- Nutzugskonzept wurde an die Stadt übergeben (August 2016)

Gemeinsam für die Ökologie

Sinn und Zweck der Produktion von Strom aus erneuerbaren Energien ist,

die Energiewende in Deutschland zu unterstützen, fossile und atomare

Energien zurück zu drängen und den Erhalt und den Ausbau von Solaranlagen zu fördern.